Nachrichten zum Thema Frauenpolitik

Frauenpolitik Ingrid Römer ist Wipperfürtherin des Jahres 2015

In Wipperfürth heißt die Frau des Jahres 2015 Ingrid Römer.

 Sie wurde als Nachfolgerin von Monika Breidenbach (2014), Claudia Nas­senstein (2013), Monika Rütten (2012), Inge Röckerath (2011), Hildegard Laube (2010) und Gudrun Flosbach (2009) von einer Jury unter Leitung des Vorstandes der Wipperfürther SPD aus vielen eingegangenen Vorschlägen ausgewählt.

Mit dieser Auszeichnung wird insbesondere das ehrenamtliche Engage­ment von Frau Römer für die Kirchenmusik und das Chorwesen in Wipper­fürth gewürdigt.

Frau Römer ist Vorsitzende des Kirchenchor St. Michael Wipperfürth-Neye mit heute 29 aktiven Sängerinnen und Sängern.

Veröffentlicht am 08.02.2015

 

Frauenpolitik Monika Breidenbach ist die Wipperfürtherin des Jahres 2014

In Wipperfürth heißt die Frau des Jahres 2014 Monika Breidenbach. Sie wurde als Nachfolgerin von Claudia Nassenstein (2013), Monika Rütten (2012), Inge Röckerath (2011), Hildegard Laube (2010) und Gudrun Flosbach (2009) von einer Jury unter Leitung des Vorstandes der Wipperfürther SPD aus vielen eingegangenen Vorschlägen ausgewählt. Mit dieser Auszeichnung wird insbesondere das ehrenamtliche Engagement von Frau Breidenbach für den Sport in Wipperfürth gewürdigt: Frau Breidenbach ist seit 2011 Vorsitzende des Stadtsportverbandes Wipperfürth. Zuvor war sie acht Jahre Geschäftsführerin des Verbandes.

Veröffentlicht am 25.01.2014

 

Peter Frese (DJB Präsident, Regina Halmich, Michaela Engelmeier-Heite, Angela Andree (NWJV Referentin) Frauenpolitik Michaela Engelmeier-Heite: „Gewalt gegen Frauen, nicht mit uns”

Anlässlich des Weltfrauentages fand die Auftaktveranstaltung und der Start der DOSB Aktion „Gewalt gegen Frauen, nicht mit uns” in der NRW Landesvertretung in Berlin statt.
Schirmherrin der Aktion, die Boxweltmeisterin Regina Halmich, eröffnete mit der NRW Sportministerin Ute Schäfer, der DOSB Vizepräsidentin Ilse Ridder-Melchers, der Sportausschussvorsitzenden des Bundestages Dagmar Freitag und vielen Ehrengästen die diesjährige bundesweite Aktion.

Veröffentlicht von SPD Oberbergischer Kreis am 08.03.2012

 

Monika Rütten, Vors. des Partnerschaftskomitees Wipperfürth-Surgères e.V. Frauenpolitik Monika Rütten ist die Wipperfürtherin des Jahres 2012

In Wipperfürth heißt die Frau des Jahres 2012 Monika Rütten. Sie wurde als Nachfolgerin von Inge Röckerath (2011), Hildegard Laube (2010) und Gudrun Flosbach (2009) von einer Jury unter Leitung des Vorstandes der Wipperfürther SPD aus vielen eingegangenen Vorschlägen ausgewählt.

Mit dieser Auszeichnung wird das Engagement von Frau Rütten insbesondere für die deutsch-französische Städtepartnerschaft zwischen Wipperfürth und Surgères gewürdigt.

Veröffentlicht am 09.01.2012

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 002297072 -